Vorzeitige Entlassung

Es gibt immer wieder Gründe, warum man sich nach der Geburt im Krankenhaus  nicht mehr wohl fühlt. (z.B.: Überlastete Stationen, generelles Unwohlsein im Krankenhaus, ein oder mehrere Kinder zuhause die auf ihre Mama warten,...)
 
 
 
Bei einer vorzeitigen Entlassung haben sie die Möglichkeit selbst zu entscheiden wann sie das Krankenhaus verlassen wollen und haben aber trotzdem auch für zuhause eine kompetente Unterstützung.
 
 
 
Ablauf einer vorzeitigen Entlassung:
Mit einer Nachbetreuungsbestätigung der Hebamme kann die Mama mit ihrem Neugeborenen bis zum 4. Tag nach der Geburt nachhause gehen.
 
Es besteht Anspruch auf:
- täglich 1 Hausbesuch ab dem Tag der Entlassung bis zum 5. Tag nach der
  Geburt
- bei Problemen (zb Stillschwierigkeiten, Dammverletzungen,...) sind weitere
  7 Hausbesuche in den ersten 8 Lebenswochen des Kindes möglich.
 
Bei einer Kaiserschnittentbindung, Frühgeburt und Mehrlingsgeburt gilt eine Entlassung aus dem Krankenhaus vor dem 6. Tag nach der Geburt als vorzeitige Entlassung.
In diesen Fällen bezahlen die Krankenkassen täglich 1 Hausbesuch ab dem Tag der Entlassung bis zum 6. Tag nach der Geburt.
Auch hier sind weitere 7 Hausbesuche in den ersten 8 Lebenswochen des Kindes möglich.
 
Hier finden sie ihre Anspruch auf Hebammenbetreuung im Überblick.