Schwangerschaftsgymnastik

Ziel dieser aktiven Form der Geburtsvorbereitung ist es, ein ausgewähltes Programm an Übungen anzubieten. Es soll eine sinnvolle Form der körperlichen Aktivität in der Schwangerschaft sein und somit Beschwerden wie z.B. Kreislaufprobleme, Krampfadern, Hämorrhiden, Kreuzschmerzen etc. entgegenwirken.

Weiters soll auf die körperliche Geburtsarbeit hingeführt werden. Ein Hauptaugenmerk ist auf die Haltungsschulung zu legen, da nur in einer gesunden Körperhaltung ausgeführte Übungen eine optimale Unterstützung des Kreislaufs und der Muskulatur gewährleisten kann.

Auch die Wahrnehmung des Beckenbodens ist eine Grundvoraussetzung für eine positive Erfahrung des Geburtsverlaufs. Dabei ist nicht das Aufbautraining vordergründig, vielmehr geht es um die Förderung der Sensibilität für die Vorgänge bei der Geburt.

Schwangerschaftsturnen beinhaltet eine Aufwärmphase (Kreislaufübungen), gezieltes Training (gegen Schwangerschaftsbeschwerden, Beckenbodenübungen) und Entspannungsphasen (Körperwahrnehmungsübungen).